Was ist Anschnitt?

Der Beschnitt, auch Anschnitt genannt, ist nötig, da ein Druckprodukt zuerst auf einen großen Papierbogen gedruckt wird und dann erst nach dem Druck aus diesem Bogen zugeschnitten wird.

Der Druckprozess folgt physikalischen Gesetzen und das Papier wird in der Druckmaschine einem hohen Druck und evtl. auch großer Hitze ausgesetzt.

Durch diese äußeren Einflüsse kann es zu Abweichungen in der Papierführung kommen.

Um Blitzer (weiße Ränder) im Druckerzeugnis zu vermeiden und ein professionelles Endprodukt zu erhalten, sind ein Anschnitt und die richtig positionierten Schneidemarken im Dokument erforderlich. Standardmäßig beträgt der Anschnitt bei uns 2 mm, nur einige wenige Produkte, wie Roll Ups, Keilrahmen oder Banner, erfordern einen größeren Beschnitt.

Boxen im PDF

In PDF-Dokumenten sind zusätzlich zur Seitengröße weitere Informationen enthalten, die für den Einsatz in der Druckvorstufe notwendig sind. Diese sogenannten Boxen sind ohne Hilfsmittel im Acrobat Viewer nicht sichtbar. Mit dem Beschneidungswerkzeug ab Acrobat Professional und mit Plug-Ins wie Enfocus PitStop, Heidelberg PDF Toolbox, Prinergy Geometry Editor und ähnlichen Tools lassen sie sich editieren.

Media Box: Größe des Ausgabemediums Bleed Box: Seelengröße inklusive Beschnittzugabe
Trim Box: Größe der fertigen Seite ohne Beschnittzugabe
Crop Box: für Adobe Acrobat beschnittenes Format, gleiche Größe wie Trim Box, jedoch sind die Informationen außerhalb des Seitenformats nur ausgeblendet.
Art Box: Größe der Grafik beim Import in eine andere Datei. Entspricht der Bounding Box von EPS